Kunst für Seele und Wohlbefinden

Bild MOTTO

DAS MOTTO MEINER KUNST


Kunst ist die Maifestation geheimer Naturgesetze,
die ohne sie NIEMALS zum Ausdruck kommen könnten

GOETHE
ZU MEINER KUNST:
"Der Künstler als Wanderer und Verbinder der Welten"
Bild ATELIER

Das Atelier in Bruckmühl


Das Atelier als die visuelle Basis der Kunst
für gedankliche Klarheit und Inspiration
in unseren Lebens-Räumen.
Das Atelier ist ein Ort, um Kunst wirken zu lassen,
gemütlich bei einer Tasse Kaffe
Gedanken zu Kunst und Raum Wer bin ich ››› eine kleine BIO

Meine Gallerie ist ist nicht resposive und somit auf Handy und Tablet leider nicht zu sehen

Bilder - Galerie


Eindrücke zu meiner Kunst

Wählen Sie eine Kategorie
Fahren Sie über die Miniaturen um sie zu vergrössern



wenn die Galerie unter der Such-Leiste ist, funktioniert die Bedienung nicht


Leben mit Kunst - Living with Arts


Kunst und Leben


Meine Kunst: Pflanzen- und Blütenkreise

Pflanzen- und Blütenkreise werden zu Lebenskreisen.Wo die Natur den Menschen die Zahl zeigt bevorzugt sie die kreisförmige Anordnung.

Die Kunst selbst entsteht allein durch die Natur und durch unser göttliches Sein, unseren göttlichen Ursprung. Goethe hat dies an den verschiedensten Stellen sehr treffend gesagt: "Kunst ist die Manifestation geheimer Naturgesetze, die ohne sie niemals zum Ausdruck kommen könnten." und "Die Natur allein ist unendlich reich, und sie allein bildet den großen Künstler." Dies ist mein Motto und mein Kunst-Arbeits-Begriff, den ich für meine Arbeiten verwende. Der erste sehr wichtige Schritt in meiner Arbeit sind demzufolge meine Naturfotos mit deren Hilfe ich die Natur in Kunst umsetzte. Beim Fotografieren stehen die Frequenz, die Energie und die Charaktereigenschaften jeder einzelnen Pflanze im Vordergrund. Diesen Prozess habe ich in: "Meine Kunst als Wanderer und Verbinder der Welten" beschrieben. Der zweite Schritt ist dann anschließend die Umsetzung als Kunstwerk. Hier verbinde ich mehrere Aspekte. Der ersten ist die Entscheidung für den Kreis, in welchen ich dann anschließend die Fotos in der Form der heiligen Geometrie einfüge. Als Bild präsentiere ich den Kreis als Quadrat bzw. Rechteck, da hiermit der Aspekt der Unendlichkeit, der Weite bewahrt wird. Der Kreis allein schränkt unserer Vorstellung mit seinen Begrenzungen, in diesem Stadium ein. Das Quadrat/ Rechteck dagegen, ohne Rahmen!!, gibt ein Gefühl der Weite in dem Raum, in dem schließlich das Bild hängt. Der Kreis allein würde das Gesamtergebnis des Bildes zu sehr einschränken. Anschließend gibt es noch die Zahlen bzw. die Anzahl, der Teile und Winkel mit denen ich im Kreis gearbeitet habe. Die Zahlen, deren Bedeutung und Symbolik ein sehr großes Gebiet ist, und zu denen es u.a. in der Numerologie unendlich Literatur und Ansätze gibt, behandele ich in den verschiedenen Artikel. Hierbei geht es um die geistigen Grundlagen von Zahlen bzw. um die Elemente einer spirituellen Geometrie. Das Kreissymbol, ist eine in allen Kulturen vorkommende, natürliche spirituelle Urform. Der Kreis oder das Rad gilt nicht nur als universelle, sondern auch als eine der vollkommensten geometrischen Formen.1 Alle Kreispunkte sind von der Kreismitte gleich weit entfernt. Von dort aus werden alle weiteren geometrischen Figuren angeordnet, um das Mandala zu vollenden. Der Kreis ist die Sphäre. Diese Sphäre symbolisiert Einigkeit, Endlichkeit, Anfang, Ende und das natürliche göttliche Prinzip. Der Kreis steht in allen Kulturen für die ständige Bewegung und Erschaffung. Es ist der Zyklus von der Geburt bis zum Tod und ein Symbol für Schutz. Das Wort "Rad" bezeichnet im Sanskrit das "Mandala". Die äußere Abgrenzung des Kreises symbolisiert die Grenze des Universums oder die psychologische Grenze des Menschen zwischen dem "Ich" und den "Anderen", zwischen der "Zweidimensionalität" und der "Dreidimensionalität", zwischen dem "Irdischem" und dem "Göttlichem". Deshalb kann man mit Hilfe eines Mandalas den eigenen inneren geistigen Raum erforschen, erfahren, heilen und öffnen. Eines der bekanntesten und ältesten Mandalas: "Die Blume des Lebens" besteht aus Kreisen, die sich überschneiden und dabei zu Blütenblättern werden. Ergänzende Überlegungen zum Kreissymbol als geistiges und spirituelles Bild und warum ich mich für dieses Kreissymbol bei meinen Bildern benutze: Reden wir von der Einheit "Kreis", gibt es eine schöne Verbildlichung: Wenn eine Gruppe von Menschen eine zusammengehörige Einheit bildet, nennen wir sie einen Menschenkreis. "Der Gründe, warum der Kreis eine sachgemäßeres Bild für die zu gliedernde Einheit liefert, sind verschiedene. So beugt sich der Kreis nicht so leicht der Tyrannei der Größenvorstellung, wie die geradlinige Strecke. Gewiss, es gibt auch im Gebiet der Kreise das Groß und Klein. Aber man ist sich dabei zugleich auch bewusst, dass es bei den verschieden großen Kreisen auf die Größe gar nicht so sehr ankommt; der sogenannte kleine Kreis, ist eigentlich derselbe wie der sogenannte große Kreis, alle miteinander sind sie immer und immer - die Einheit. Das kommt auch in einem Maß zum Ausdruck, welches allen den verschiedenen Kreise in gleiche Größe zukommt, im Winkelmaß. Jeder Kreis enthält dieselbe Anzahl von Winkelgraden zugemessen, nämlich 360 Grad, bzw. dieselbe Anzahl von Radien".

Kunst und Zahlen


108 die Zahl des Lebes
das Pentagon
oder die Zahl meiner 5er Bilder

Im Hinduismus und Buddhismus ist 108 eine heilige Zahl, oder die Zahl des Lebens. Eine Mala, Gebetskette, besteht aus 108 Perlen, damit ein Mantra genau 108 mal gesungen werden kann. Ein gesunder Mensch atmet, nach einem Teil des Hinduismus, 108x100 mal während des Sonnenscheins und 108x100 man während des Mondscheins!(das ist +- richtig!) Unser Leben wird durch Sonne und Mond bestimmt, ohne sie würde unser Leben nicht existieren. Auch empfinden wir beide gleich groß, denn wenn wir die Entfernung jeweils von der Erde durch den jeweiligen Durchmesser teilen, kommt man auf 108 (genaue Wissenschaft ist nicht genaue Wissenschaft! Die Umlaufbahnen sind nicht ganz kreisförmig!). Der Bindewinkel von Trinkwasser sollte 108 Grad haben, damit es gesund ist (Wasser hat(te - normal ) einen Bindewinkel von 108 Grad (jetzt ca. 104 Grad; ich habe an dieser Stelle sehr lange gesucht! "Chemische Leckerbissen" von Klaus Roth, Gesellschaft Deutscher Chemiker, Artikel über Wasser: John Ellis, University of California: Forschung, dass der eigentliche Bindewinkel von Wasser tatsächlich 108 Grad haben sollte!). Diese Zahl wird in den alten hinduistischen Schriften mit dem MrityunjayaYantra, dem Yantra des Lebens, des Wachstums und der Heilung, erklärt (dazu super Video von PraveenMohan, YouTube oder Instagram: The secret of 108 Teil 1 und 2 auf Englisch). Die fünf Zacken stellen die Elemente dar: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Erde und Wasser sind dabei unsere Füße, Feuer und Luft unsere Arme und der Raum der Kopf. Der Innenwinkel des Pentagons hat 108 Grad. Alles in Allem ist die Zahl 108 die Zahl des Lebens (mit der 144, aber dazu an anderer Stelle). Interessant ist weiter, dass sich 108 durch 9 teilen läßt und auch eine Quersumme von 9 hat.Hier würde ich gerne einfügen, dass Nikola Tesla 3,6 und 9 als die magischen Zahlen überhaupt angesehen, leider hat er uns nicht wirklich eine Erklärung dazu hinterlassen. Zusammenfassend geht es darum, dass die 5er Bilder das Leben mit der Energie des Lebens ausstrahlen.

IDEEN und andere lebenswichtige Dinge